Yayasan Tirta Lestar

Yayasan Tirta Lestar (YTL) arbeitet mit ärmeren Gemeindemitgliedern an der Verbesserung ihrer Lebensqualität und für eine bessere Umwelt. Dank der grosszügigen Unterstützung der Romuald Burkard Stiftung hat YTL Tausenden von Indonesiern dabei geholfen, ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Das Programm von YTL umfasst:

  • Öffentliches Programm zur Förderung der Gesundheit: Schaffung eines Bewusstseins für praktische Hilfsmittels zur Wasseraufbereitung und zur Verbesserung der sanitären Anlagen und der Abwasserentsorgung.
  • Wasseraufbereitungsprogramm: Erleichterung des Zugangs zu sauberem Wasser und Einführung einer neuen Wasserversorgung für die indonesischen Haushalte.
  • Abfallentsorgungsprogramm: Förderung der Nutzung von Abfall als Ressource und geeigneter Praktiken für die Abfallentsorgung
  • Programm zur Verbesserung der sanitären Anlagen: Entwicklung und Verbesserung von Latrinen und Abflusssystemen sowie von Versickerungsmethoden.

Akademi Tehnik Mesin Industri (ATMI)

Das von Jesuiten in Indonesien erfolgreich geführte Aus- und Weiterbildungszentrum in Surakarta/Solo, Zentral-Java, ermöglicht seit 1968 jungen Menschen der Unter- und Mittelschicht einen technisch-orientierten Beruf zu erlernen. Das Zentrum ist in vollem Umfang staatlich anerkannt und wird in Indonesien sogar als Kompetenzzentrum für Aus- und Weiterbildung betrachtet.

Das hohe Ansehen ist weltweit bekannt, insbesondere bei vielen Regierungsstellen in Deutschland und der Schweiz. Das Zentrum finanziert sich über Studiengebühren und eine erfolgreich betriebene Produktionsanlage für Metallbleche. Einige der Produkte werden sogar nach Europa und Amerika exportiert.

Sika unterstützt erstklassiges Ausbildungszentrum

Ausbau der Ausbildungsinfrastruktur für die bestehenden und neuen Lehrbereiche: ATMI Cikarang muss in die Infrastruktur investieren, um neue Lehrbereiche unterbringen zu können. Dazu zählen Klassenräume, Ausbildungseinrichtungen, Vorbereitungsräume für die Lehrer sowie Einrichtungen für die Schulverwaltung und Schüleraktivitäten. Die bestehenden Gebäude werden daher durch ein neues Gebäude mit einer Fläche von
3 500 m² erweitert. Im Zuge dieser Erweiterung können dank der Unterstützung von Sika neue Zugangsmöglichkeiten (Strassen etc.) entstehen.