Mit der Inbetriebnahme einer neuen Fabrik für Mörtelprodukte und Betonzusatzmittel baut Sika die Fertigungskapazitäten in Pakistan aus und reagiert auf den Bauboom im Land. Ein enormer Bedarf besteht vor allem im Infrastruktur- und Wohnbaubereich. Mit einer rasant wachsenden Bevölkerung von über 200 Millionen Einwohnern ist Pakistan einer der bevölkerungsreichsten Staaten der Welt.

Die neue Fabrik für Betonzusatzmittel und Mörtel befindet sich in Lahore, der zweitgrössten Stadt im Norden des Landes und einer der grössten Metropolregionen weltweit. Mit der Neuinvestition und der gleichzeitigen Verlagerung einer bereits bestehenden Mörtelproduktionsanlage von Lahore nach Karachi, im Süden des Landes, schafft Sika die Basis für zukünftiges Wachstum im boomenden Baumarkt. Prognosen zufolge wird die Bauindustrie Pakistans bis 2020 um durchschnittlich 12% jährlich wachsen.

Ivo Schädler, Regionalleiter EMEA: „Mit der Erweiterung der lokalen Produktionskapazitäten haben wir auf bestehende Engpässe reagiert. Das neue Werk im Norden und der Ausbau unseres Standorts im Süden erlauben es uns auch weiterhin, deutlich schneller als der Baumarkt in Pakistan zu wachsen und unsere Wettbewerbsfähigkeit dank der lokalen Produktion zu stärken. Unser Fokus in Pakistan liegt auf den Zielmärkten Concrete, Refurbishment und Flooring, in denen wir unsere Geschäftsaktivitäten weiter vorantreiben werden.“

FIRMENPROFIL SIKA AG

Sika ist ein Unternehmen der Spezialitätenchemie, führend in der Entwicklung und Produktion von Systemen und Produkten zum Kleben, Dichten, Dämpfen, Verstärken und Schützen für die Bau- und Fahrzeugindustrie. Sika ist weltweit präsent mit Tochtergesellschaften in 99 Ländern und produziert in über 190 Fabriken. Ihre mehr als 17’000 Mitarbeitenden haben 2016 einen Jahresumsatz von CHF 5.75 Milliarden erwirtschaftet.