Mit der Akquisition von Parex erweitert Sika das Produktsortiment, verbessert den Marktzugang und gewinnt in einigen Märkten die Spitzenposition.

Zwei Tage nach Abschluss der Übernahme tauschten die Verkaufsteams von Sika und Parex die Kundendaten aus, und schon wenig später wurde damit begonnen, die Sika Mitarbeitenden über die Parex Produkte zu schulen und umgekehrt. «Je schneller wir die Teams zusammenführen, desto besser gelingt es uns, das gesamte Potenzial beider Firmen auszuschöpfen», erklärt Romeu Martinelli, General Manager Sika Brasilien.

CHF 100 Mio.
Identifizierte Synergien bei der Übernahme von Parex
<40%
Marktanteil der zehn grössten Bauchemiehersteller weltweit
25
Firmen hat Sika seit 2015 übernommen
CHF 1.7 Mrd.
Umsatzbeitrag 2019 von Firmen, die seit 2015 akquiriert wurden

Rasche Integration ist der Schlüssel

Sika verfügt über eine umfassende Expertise in der Akquisition und Integration von Firmen. In den letzten zehn Jahren wurden 50 Firmen übernommen. 

"Die starke Unternehmenskultur von Sika trägt entscheidend dazu bei, dass sich alle gleich voll engagieren und die Teams schnell zusammenwachsen." Philippe Jost, Head Construction

«Das ist entscheidend, denn Akquisitionen sind ein wichtiges Element der Sika Wachstumsstrategie. Damit ergänzen wir unser Produktsortiment und verbessern den Marktzugang. Um die Marktposition weiter auszubauen und die ambitionierten strategischen Ziele zu erreichen, brauchen wir sowohl organisches als auch anorganisches Wachstum.»

Hochwertige Lösungen für den sozialen Wohnungsbau des brasilianischen Baukonzerns Direcional Engenharia: Sika hat Parex schnell und erfolgreich integriert. Die Fachleute der beiden Unternehmen haben von Anfang an eng zusammengearbeitet. (v.l.n.r.): Kilson Nogueria, Commercial Director; Lígia Botelho, Commercial Technical Coordinator, Southeast; Márcio Tavares, Sales Supervisor Portokoll Southeast; Paulo Neves, Mortar Technical Seller; Mauricio Borger, Business Manager.
Image: Hochwertige Lösungen für den sozialen Wohnungsbau des brasilianischen Baukonzerns Direcional Engenharia: Sika hat Parex schnell und erfolgreich integriert. Die Fachleute der beiden Unternehmen haben von Anfang an eng zusammengearbeitet. (v.l.n.r.): Kilson Nogueria, Commercial Director; Lígia Botelho, Commercial Technical Coordinator, Southeast; Márcio Tavares, Sales Supervisor Portokoll Southeast; Paulo Neves, Mortar Technical Seller; Mauricio Borger, Business Manager.
Ein Bauprojekt von Direcional Engenharia umfasst im Schnitt über Tausend Wohneinheiten. Die Bauzeit für einen Wohnblock beträgt 45 Tage, den Innenausbau eingerechnet.
Image: Ein Bauprojekt von Direcional Engenharia umfasst im Schnitt über Tausend Wohneinheiten. Die Bauzeit für einen Wohnblock beträgt 45 Tage, den Innenausbau eingerechnet.

Potenzial innerhalb kürzester Zeit nutzen

Das Verkaufsteam von Romeu Martinelli hat bereits in den ersten Sitzungen mit Direcional Engenharia den Nutzen für den Kunden und das erweiterte Produktportfolio aufgezeigt. Dem auf sozialen Wohnungsbau spezialisierten Bauunternehmen, einem der grössten in Brasilien, wurde ein Gesamtpaket für Badezimmer, Böden, Liftschächte und weitere Bereiche angeboten, und das mit Erfolg.

An alle Bauprojekte von Direcional Engenharia in den Bundesstaaten São Paulo und Rio de Janeiro liefert Sika wasserdichte Spezialmörtel und Parex hochwertige Klebemörtel im Wert von rund CHF 1 Million. Sika Dicht- und Klebstoffe bieten zusätzliches Potenzial für weitere Lösungen in den Bauprojekten von Direcional Engenharia.

Im sozialen Wohnungsbau sind Effizienz, Schnelligkeit und Nachhaltigkeit die entscheidenden Faktoren, im Einkaufsprozess ebenso wie später auf der Baustelle. Dabei ist Sika zusammen mit Parex der ideale Partner. Direcional Engenharia bezieht die Gesamtlösung aus einer Hand und hält damit den Beschaffungsaufwand gering. Die hochwertigen und nachhaltigen Produkte, die sämtliche Sicherheits- und Qualitätsanforderungen des brasilianischen Baukonzerns erfüllen, sind einfach anzuwenden, lassen sich schnell verarbeiten und tragen zur langen Lebensdauer der Wohnungen bei.

Die Handwerker werden vorgängig von Sika darin geschult, die Spezial- und Klebemörtel sicher und effizient anzuwenden. Zusammen mit der hohen Qualität der Produkte leistet diese Vorgehensweise einen Beitrag zur langen Lebensdauer der Wohnungen.
Image: Die Handwerker werden vorgängig von Sika darin geschult, die Spezial- und Klebemörtel sicher und effizient anzuwenden. Zusammen mit der hohen Qualität der Produkte leistet diese Vorgehensweise einen Beitrag zur langen Lebensdauer der Wohnungen.
Zu Sikas Stärken gehört neben einem qualitativ hochwertigen Produktportfolio auch die Beratung des Kunden auf der Baustelle. Gemeinsam mit Direcional Engenharia wurden die besten Lösungen für die Projektanforderungen definiert und umgesetzt.
Image: Zu Sikas Stärken gehört neben einem qualitativ hochwertigen Produktportfolio auch die Beratung des Kunden auf der Baustelle. Gemeinsam mit Direcional Engenharia wurden die besten Lösungen für die Projektanforderungen definiert und umgesetzt.

Strukturierter Prozess, hochmotiviertes Team

Wie gut die Integration eines neuen Unternehmens gelingt, zeigt sich insbesondere daran, in welchem Umfang sich Synergien realisieren lassen und in welchem zeitlichen Rahmen dies geschieht. Bei beiden Punkten war die Übernahme von Parex beeindruckend. Bereits nach einem halben Jahr wusste Philippe Jost, dass das obere Ende der erwarteten Bandbreite von CHF 80–100 Millionen Synergien erreicht wird. «Das gelingt nur, weil wir genau wissen, worauf es bei der Eingliederung ankommt. Es braucht einen sehr klar strukturierten Prozess und hochmotivierte Mitarbeitende.»

Gleich mit dem Abschluss der Akquisition im Mai trat die neue Organisation in Kraft. «Vom ersten Tag an berichteten sämtliche Parex Manager an neue Vorgesetzte und nicht mehr an die Zentrale in Paris», so Philippe Jost. Bereits vier Monate zuvor, nachdem Sika das verbindliche Übernahmeangebot unterbreitet hatte, nahm das Koordinationsteam von Philippe Jost die Arbeit auf. In allen 23 Ländern, in denen Parex präsent ist, wurde nach der optimalen Struktur gesucht, wobei Cross-Selling, Einkauf, operationelle Effizienz, Produktformulierungen und administrative Kosten im Fokus standen.

Wachstumsplattform
Erhöhte Marktdurchdringung dank Akquisitionen
Marktanteil
Stärkung der Sika Position in Ländern und Branchen
Marktzugang
Erweiterung des Vertriebsnetzes für Sika Produkte
Zusätzliche Technologie
Einzigartige, ergänzende Lösungen

Sika setzt weiter auf Akquisitionen

Auch nach der Übernahme von Parex sucht Sika gezielt nach interessanten Unternehmen. Der Markt für Bauchemie ist stark fragmentiert, die zehn grössten Marktteilnehmer haben zusammen weniger als 40% Marktanteil. «Das eröffnet enorme Chancen für uns», kommentiert Philippe Jost, «denn Grösse gewinnt an Bedeutung, da die gesetzlichen Anforderungen steigen und die Kunden im Baubereich internationaler werden.»

Jedes Jahr prüft Sika mehr als 70 potenzielle Übernahmekandidaten. Nur einige wenige erfüllen die hohen Anforderungen, die Sika stellt. Diese Auswahl folgt klar definierten Kriterien.

Damit ein Unternehmen in die Wachstumsstrategie passt, muss es mindestens eines von drei Kriterien erfüllen: Der Marktzugang für Sika Produkte wird verbessert, das Unternehmen verfügt in einzelnen Märkten über eine starke Position, die Sika nicht kurzfristig selbst aufbauen kann, oder es besitzt eine herausragende Technologie, die das Sika Produktportfolio sinnvoll ergänzt. Bei Parex waren alle drei Bedingungen erfüllt, was den grossen Erfolg erklärt.

Systematische Identifikation von Akquisitionen