Sika erschliesst Marktpotenzial in China.

Über 25 Millionen neue Wohnungen und Hunderttausende Wohnhochhäuser werden jedes Jahr in China gebaut. Das Land entwickelt sich rasant, und dabei bleibt die Urbanisierung der wichtigste Treiber. Im Jahr 2030 werden sieben von zehn Chinesen in einer Stadt leben, bis dann strömen weitere 150 Millionen Menschen in die Zentren.

Der Gebäudeausbau nimmt zu

Handwerker lassen sich von der Qualität der Sika Produkte überzeugen. Der Zugang zum Vertriebsnetz von Parex eröffnet ein grosses Geschäftspotenzial in China.
Image: Handwerker lassen sich von der Qualität der Sika Produkte überzeugen. Der Zugang zum Vertriebsnetz von Parex eröffnet ein grosses Geschäftspotenzial in China.

Mit dem Bedarf nach neuem Wohnraum steigt auch die Nachfrage nach Baumaterialien für den Gebäudeausbau. Dabei unterscheidet sich China in einem ganz wesentlichen Punkt von anderen grossen Märkten. Ob in Schanghai, Shenyang oder Hangzhou, die Bauunternehmen erstellen mehr als die Hälfte der Wohnungen im Rohbau. Der Einbau von Küche, Bad oder das Verlegen der Böden sind Sache des Wohnungseigentümers.

Für Sika bietet der chinesische Markt enorme Chancen, gerade im Mörtelgeschäft und dank der erfolgreichen Integration von Parex. «Sika verfügt über eine starke Marke und eine breite Palette an Produkten, Parex über das Vertriebsnetz und den direkten Zugang zu den Kunden im Baumaterialhandel», sagt Olivier Chaudet, Head of Target Market Building Finishing and Distribution Asia Pacific.

"Im Gebäudeausbau bietet Sika sehr viele verschiedene Produkte an, vom Fassadenmörtel über Fliesenkleber und Abdichtungssysteme bis zu Dicht- und Klebstoffen. Mit der Übernahme von Parex sind wir auf einen Schlag in 1'200 Städten präsent und decken damit die Hälfte des Marktes ab." Olivier Chaudet, Head of Target Market Building Finishing and Distribution Asia Pacific

Um Fliesen zu verlegen oder Fugen abzudichten, verlangen Handwerker nach zuverlässigen, einfach anzuwendenden Produkten. Auch in China wachsen die Lohnkosten und das Qualitätsverständnis. Immer weniger Mörtel wird direkt auf der Baustelle gemischt, der Anteil an Fertigmörtelprodukten, wie Sika und Parex sie anbieten, nimmt zu. Mit dem neuen Zielmarkt Building Finishing wird die Marktposition in der Mörtelindustrie weiter gestärkt. «Damit wir die Wachstumsdynamik halten können, bauen wir die Produktionskapazität laufend aus», so Olivier Chaudet.

Konzernweit das Distributionsgeschäft stärken

Bis Ende 2019 hat Sika bereits über 2‘000 Shop-in-Shop-Konzepte in China etabliert. Neben Mörtelprodukten von Davco finden Handwerker hier die passenden Dicht- und Klebstoffe aus dem Sika Sortiment.
Image: Bis Ende 2019 hat Sika bereits über 2‘000 Shop-in-Shop-Konzepte in China etabliert. Neben Mörtelprodukten von Davco finden Handwerker hier die passenden Dicht- und Klebstoffe aus dem Sika Sortiment.

Wie in China will Sika den Anteil der Distribution weltweit ausbauen. Bis 2023 soll der Umsatz mit diesem Kanal auf über 45% wachsen. Handwerker und kleinere Bauunternehmen sollen besser erreicht und die Marktdurchdringung gesteigert werden. Das ist gerade in Ländern von Bedeutung, in denen Sika ihre Produktlösungen bisher primär direkt in Projekten an Generalunternehmer und Planer verkauft hat.

Die erfolgreiche Integration von Parex eröffnet Sika ein grosses Geschäftspotenzial in China. Neu erhält das Unternehmen Zugang zu 3'000 exklusiven Shops von Davco – die Marke, unter der Parex die Produkte verkauft –, und zu weiteren 110'000 Verkaufspunkten im ganzen Land. Das ist zentral, denn in China dominieren nicht die grossen Baumärkte. Um sich einzudecken, fahren die Handwerker mit ihrem Lieferwagen in eine der Verkaufsstrassen in den Aussenbezirken der Städte, wo Laden an Laden steht. Hier, direkt neben den Produkten von Davco, bietet Sika neu eine Auswahl ihrer Lösungen an.

"In Griffweite der etablierten Mörtelprodukte finden die Handwerker jetzt Dicht- und Klebstoffe, um Waschbecken oder Badewannen effizient und zuverlässig einzubauen." Olivier Chaudet, Head of Target Market Building Finishing and Distribution Asia Pacific
Durchdringung der Vertriebskanäle

Landesmeister im Fliesenlegen

Damit die Handwerker die Produkte optimal anwenden, bietet Davco in den Läden gezielt Schulungen an. Jedes Jahr lernen so in ganz China über 60‘000 Fliesenleger die Vorzüge des Sortiments kennen. Die Bindung zu den Handwerkern wird auch an Fliesenleger-Meisterschaften gefestigt.

Seit 2014 werden zuerst in regionalen, dann in nationalen Ausscheidungen die besten Fliesenleger Chinas bestimmt. 2019 beteiligten sich tausend Handwerker an den Meisterschaften.

Das Finale fand im November in Guangzhou statt. Erstmals nahmen auch Fliesenleger aus der ganzen Welt am Wettbewerb teil.