Unser Geschäftsjahr 2020 war von der COVID-19-Pandemie geprägt, die teilweise schweren Auswirkungen auf den Bau- und den Automotive- Sektor hatte. Dennoch konnten wir in diesem schwierigen Umfeld Rekordresultate erzielen.

Der Umsatz in Lokalwährungen wurde um 3.4% gesteigert und belief sich auf CHF 7’877.5 Millionen. Dies entspricht einem leichten Umsatzrückgang in Schweizer Franken von -2.9% gegenüber dem Vorjahr aufgrund negativer Währungseffekte. Der Betriebsgewinn (EBIT) konnte mit einem Zuwachs von 7.1% auf CHF 1’130.5 Millionen überproportional gesteigert werden – dies stellt ein neues Rekordresultat dar. Entsprechend konnten auch beim Reingewinn mit CHF 825.1 Millionen, (+8.8% gegenüber Vorjahr) und beim Operativen Freien Geldfluss mit CHF 1’259.4 Millionen (+22.7% gegenüber Vorjahr) neue Bestmarken erzielt werden.

Highlights 2020

+3.4%
Nettoerlös in Lokalwährungen

+8.8%
Reingewinn
+22.7%
Operativer Freier Geldfluss

83
Patentanmeldungen
-12.1%
Abfall pro verkaufter Tonne
-21.2%
Energieverbrauch pro verkaufter Tonne
-25.9%
CO2-Emissionen pro verkaufter Tonne
10.1
Stunden Training pro Mitarbeitenden