Sika schafft nachhaltige Werte für Mensch und Umwelt. Das Motto «More Value – Less Impact» bringt die Nachhaltigkeitsstrategie auf den Punkt. Stets geht es darum, mit innovativen Produkten den Kundennutzen zu steigern, die Lebensverhältnisse der Menschen zu verbessern und zugleich den Ressourcenbedarf und die Umweltauswirkungen zu minimieren. Damit legt Sika das Fundament für ein sozial verantwortliches und dauerhaftes, profitables Wachstum.

Das strategische CO2-Ziel unterstützt das Pariser Klimaabkommen

Im Pariser Klimaabkommen wurde das Ziel formuliert, die Erderwärmung auf weniger als 2°C zu begrenzen. Damit dies gelingt, müssen die CO2-Emissionen drastisch gesenkt werden. Sika setzt sich langfristig dafür ein, das im Abkommen vereinbarte Ziel zu erreichen, und richtet alle Aktivitäten darauf aus, den eigenen CO2-Ausstoss zu reduzieren.

Bis 2050 will der Konzern CO2-neutral werden. In einem ersten Schritt liegt der Fokus auf der Reduktion der direkten Emissionen durch den Einsatz fossiler Energieträger (Scope 1) und die indirekten Emissionen aus bezogener Elektrizität (Scope 2). Auf diesem Weg hat sich der Konzern verbindliche Zwischenziele gesetzt. Bis 2023 sollen die Treibhausgase pro verkaufter Tonne gegenüber 2019 um 12% gesenkt und bis 2030 halbiert werden.

Sika hat bereits grosse Fortschritte erzielt. Innerhalb eines Jahres konnte der CO2-Ausstoss pro verkaufter Tonne um 26% auf 20 kg reduziert werden. Damit wurde das Ziel für 2023 deutlich übertroffen. Die Verbesserungen werden unter anderem erreicht, indem die Energieeffizienz der Produktion gesteigert und ein wachsender Teil der benötigten Energie aus erneuerbaren Quellen bezogen wird.

Sika Lösungen sind leistungsfähiger und nachhaltiger

Sika Lösungen sind leistungsfähiger und nachhaltiger

Sika kennt die Bedürfnisse der Kunden im Detail. Darauf ist die Entwicklung neuer Lösungen ausgerichtet. Die Forschung und Entwicklung hat zentrale Bedeutung und Sika nimmt darin eine Vorreiterrolle ein. Jedes neue Produkt, das auf den Markt kommt,muss leistungsfähiger und nachhaltiger sein als das Vorgängerprodukt. Entwickelt werden nur Produkte mit verbesserten Eigenschaften. Sie weisen beispielsweise eine höhere Effizienz beim Einsatz auf, senken den Ressourcenbedarf und reduzieren die Umweltauswirkungen auf ein Minimum.