Sika setzt mit SikaScreed® CTF in der Schweiz neue Standards für modernes Bauen: Direkt aus dem Fahrmischer, in kontrollierter Qualität kommt SikaScreed® CTF genau in der bestellten Menge auf die Baustelle. Kein Schaufeln, kein Mischen, kein zusätzlicher Platzbedarf. SikaScreed® CTF ist homogen zusammengesetzt und sofort einbaufertig.

SikaScreed® CTF: Die wirtschaftliche Estrich-Lösung

Bei SikaScreed® CTF handelt es sich um einen zementgebundenen, faseranimierten
Fliessestrich, der über eine hohe Druck- und Biegezugfestigkeit verfügt. Er vereint die positiven Eigenschaften des konventionellen, zementgebundenen Unterlagsbodens mit der Einbauweise der bekannten Fliessestrich-Technik, welche bis dato auf Anhydrit (abgewandelte Form von Gips) basierte.

Mit der Baufstoffklasse A1 (nicht brennbar) erfüllt SikaScreed® CTF zudem höchste Anforderungen an den Brandschutz. Von der Sika Schweiz AG speziell auf den lokalen Estrichmarkt angepasst, entspricht diese Lösung den einschlägigen SIA Normen 251:2008 und 252:2012 – ferner auch DIN EN 13813.

Dank des erleichterten und besser planbaren Einbaus ist der Boden für Projektierende
und Unternehmer wesentlich einfacher zu verarbeiten. Mit beispielsweise vier Mitarbeitenden im Einsatz sind Tages-Flächenleistungen von bis zu 1000 m2 realisierbar. Was bislang nur bei gipsbasierenden Mörtelsystemen möglich war, eröffnet nun mit der Einführung von SikaScreed® CTF auch bei Zementestrichen völlig neue Dimensionen im Unterlagsbodenfach: Sika lässt den Zementestrich fliessen.

SikaScreed® CTF Performance im Überblick

  • Schneller Baufortschritt durch hohe Einbauleistung und frühe Festigkeitsentwicklung
  • Planebene Estrichoberflächen durch fliessfähige Einbaukonsistenz
  • Ergonomische Einbauweise
  • Hohe Festkörpermasse – gute Schalldämmeigenschaften
  • Systemaufbauten mit Sika Klebern oder Beschichtungen ermöglichen eine höhere Garantieleistung
  • Hohes und konstantes Festigkeitsniveau über die gesamte Estrichfläche durch homogene Materialzusammensetzung
  • Materialeinsparungen und rationelle Verarbeitung (ein Arbeitsgang beim Giessen) bei der Verlegung auf Bodenheizung
  • Kein zusätzlicher Platzbedarf für ein Silo oder Mixmobil, keine Lagerung von Materialien
  • Kein Wasser- und Stromanschluss erforderlich
  • Keine Sonderabfälle – Restmaterial kann für Recylingbeton verwendet werden
  • Nachhaltig ökologisch, Verwendung von regionalen ungetrockneten Zuschlagstoffen
  • Kurze Lieferdistanzen
  • Geeignet für alle Estrichkonstruktionen im Innenbereich und für alle Bodenbeläge