Beschleunigung von Innovationen

Die ETH Zürich Foundation ist eine unabhängige und gemeinnützige Stiftung mit dem Zweck, Lehre und Forschung an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH Zürich) zu fördern. Dazu sucht die Stiftung Partner und Spender, welche die ETH Zürich in ihren Schwerpunktthemen unterstützen.

Die Tätigkeiten der Stiftung bauen auf den strategischen Richtlinien der ETH Zürich auf und beziehen sich auf die Wünsche der Wirtschaft und Gesellschaft sowie auf konkreten Initiativen. Unternehmen, Organisationen und private Personen können den Effekt ihres Beitrages erhöhen, indem sie sich mit Partnern vereinigen und so Innovationen beschleunigen und talentierten Nachwuchs fördern.

Mit Schenkungen von Sika wurden bereits verschiedene Projekte erfolgreich unterstützt, beispielsweise der neue Olympia-Bobschlitten CITIUS oder die Monte Rosa Hütte.

ETH Initiative Nachhaltiges Bauen

Die strategische Initiative Nachhaltiges Bauen ist ein aktuelles Projekt der ETH Zürich. Die Bauwirtschaft beschäftigt rund 111 Millionen Menschen oder 1.6% der Weltbevölkerung. Bau und Betrieb von Gebäuden verbrauchen weltweit etwa 40% der insgesamt produzierten Energie und sind für rund 40% des CO₂-Ausstosses verantwortlich. Zudem werden grossen Mengen an Rohmaterial und Wasser sowie viel Land benötigt. Folglich liegt im Bausektor noch ein grosses Potenzial für Nachhaltigkeit.

Mehr Innovation durch interdisziplinäre Forschungs- und Lehrprojekte

Die Initiative Nachhaltiges Bauen will bestehende Kompetenzen in der Forschung und Lehre verstärken und vernetzten sowie den Wissenstransfer begünstigen. Zudem soll der Nachschub an Nachwuchskräften für die Bauindustrie beschleunigt werden. Darum baut die ETH Zürich mehrere neue Professuren an den Departementen Bau, Umwelt & Geomatik, Architektur sowie Materialwissenschaft aus.

Sika fördert die Professur Soft Materials. Es ist im Interesse von Sika, dass Materialien verwendet werden, die lokal verfügbar und recycelbar sind. Zudem wird auf Qualität und Dauerhaftigkeit geachtet.

Eine Förderung des strategischen Schwerpunktthemas Nachhaltiges Bauen soll unter anderem neue Erkenntnisse für künftige Baustrategien und ein Plus an Innovation durch interdisziplinäre Forschungs- und Lehrprojekte bewirken. Ausserdem ist es für Sika ein Anliegen, dass kompetente Nachwuchskräfte für die Bauindustrie ausgebildet werden.