Nachhaltige Leistung

Mithilfe von Green Building-Initiativen und -Zertifizierungssystemen, wie beispielsweise LEED und BREEAM, wird die nachhaltige Leistung von Baumaterialien sowie die Leistung von ganzen Gebäuden bewertet (z.B. Energieeffizienz). Derartige Initiativen gewinnen immer mehr an Bedeutung und beeinflussen demzufolge die Marktanforderungen für Bauprodukte. Hier sind einige der wichtigsten Green Building-Initiativen aufgeführt: Sika beteiligt sich aktiv an diesen Initiativen und Programmen.

Initiative Beschreibung Webseite
LEED (Leadership in Energy and Environmental Design)

LEED ist das weltweit bekannteste Green Building-Zertifizierungssystem. Es wurde im Jahr 2000 vom USGBC (US Green Building Council) entwickelt und gilt vorrangig für Nordamerika, wird jedoch auch in vielen anderen Regionen der Welt verwendet, wie beispielsweise Südamerika, Europa und Asien. Es basiert auf einer Reihe von Bewertungssystemen, mit deren Hilfe verschiedene Themenbereiche bewertet werden, zum Beispiel Transport, Recyclinggehalt etc. Weitere Informationen erhalten Sie bei Sika US oder über die
Webseite Sika Sarnafil® USA

Webseite
BREEAM (BRE Environmental Assessment Method) BREEAM ist eine Unweltbewertungsmethode und ein Bewertungssystem für Gebäude und wurde 1990 von der britischen Organisation BRE (Building Research Establishment) eingeführt. Es wird auch in anderen Ländern wie beispielsweise den Niederlanden, Norwegen und Spanien verwendet. Mithilfe von BREEAM wird die Gesamtleistung von Gebäuden unter Berücksichtigung von Faktoren wie Energie- und Wasserverbrauch, die interne Umwelt (Gesundheit und Wohlbefinden), Verschmutzung, Transport, Materialien etc. bewertet, wobei in jedem Bereich gemäss der ermittelten Leistung Punkte vergeben werden. Die Auswirkungen auf die Umwelt werden mithilfe des LCA bestimmt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Sika UK oder über die
Website Sika UK
Webseite
DGNB Zertifizierungssystem (Deutsches Gütesiegel für Nachhaltiges Bauen) Das DGNB-Zertifizierungssystem wurde 2009 von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) in Zusammenarbeit mit der deutschen Regierung entwickelt und soll in naher Zukunft von einigen anderen Ländern übernommen werden. Es basiert auf verschiedenen Kriterien für insgesamt 6 Themenbereiche, darunter Ökologische Qualität, Ökonomische Qualität und Technische Qualität. Für den Themenbereich Ökologische Qualität wird das LCA herangezogen. Als Grundlage für die Datenkommunikation dienen Umweltproduktdeklarationen (EPD). Weitere Informationen erhalten Sie bei Sika Deutschland oder über die
Webseite Sika Germany
Webseite
HQE (Haute Qualité Environnementale) HQE ist das französische Umweltqualitätsmanagement für die Baubranche, das 1994 entwickelt wurde und von der Gesellschaft für hohe Umweltqualität (Association pour la Haute Qualité Environnementale - ASSOHQE) gesteuert wird. Die HQE-Zertifizierung basiert auf 14 Zielbereichen, die in 4 Themenbereiche unterteilt sind: Ökologisches Bauen, Ökologisches Management, Komfort und Gesundheit. Die Auswahl der Bauprodukte und -materialien beruht auf der jeweiligen Umweltproduktdeklaration (UPD), die die LCA-Daten enthält. Weitere Informationen erhalten Sie bei Sika France oder über die
Webseite Sika France
Webseite
CASBEE (Comprehensive Assessment System for Building Environmental Efficiency, dt. Umfassendes Bewertungssystem für die Umwelteffizienz von Gebäuden ) CASBEE ist ein in Japan verwendetes Tool zur Bewertung und Einstufung der Umweltleistung von Gebäuden. Es wurde 2001 vom Japan Sustainable Building Consortium (JSBC) entwickelt und misst das Verhältnis zwischen der Umweltqualität von Gebäuden und deren Leistung (z. B. Wärmekomfort) sowie die von Gebäuden ausgehenden Umweltbelastungen (z. B. Energieeffizienz, globale Erwärmung). Das LCA wird hierbei zur Bestimmung von quantitativen Bewertungsindikatoren für typische Umweltbelastungen durch Gebäude verwendet. Weitere Informationen erhalten Sie bei Sika Japan oder über die
Webseite Sika Japan
Webseite
Green Globes Das Green Globes-System basiert auf BREEAM und wurde 1996 entwickelt. Es wird in Kanada verwendet, wo es von der Building Owners and Managers Association of Canada (BOMA) und von Energy and Environment Canada Ltd. (ECD) betrieben wird, und auch in den USA, wo die Green Building Initiative (GBI) oberste Instanz ist. Im Green Globes-Systems für die Konstruktion neuer Gebäude sind im ressourcenbezogenen Abschnitt Punkte zur Durchführung eines LCA für Baugruppen und -materialien aufgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Sika Sarnafil® oder über die
Webseite Sika Sarnafil® USA
Webseite
Green Star Das Umweltbewertungssystem Green Star für Gebäude wurde im Jahr 2003 vom Green Building Council of Australia (GBCA) auf der Grundlage von LEED und BREEAM entwickelt. Es wird in Australien, Südafrika und Neuseeland als massgebliches System verwendet. Der Green Star bewertet die Umweltleistung eines Projekts unter Berücksichtigung von neun Umweltkategorien. Dadurch wird die Verwendung von Materialien gefördert, die gemäss ihrer ökologischen Best Practice zum Einsatz kommen. Das LCA wird dabei jedoch nicht herangezogen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Sika Australia oder über die Webseite Sika Australia Webseite