Die operative Führung im Rahmen der Beschlüsse des Verwaltungsrats obliegt der Konzernleitung. Die Struktur der Konzernleitung ist zu Beginn des Kapitels «Corporate Governance», auf Seite 63 der Download-Version dieses Berichts (abrufbar unter https://www.sika.com/de/group/Publications/annual_reports01. html), zusammengefasst. Im Laufe des Berichtsjahrs ist José Luis Vázquez, bislang Regionalleiter Lateinamerika, per Ende Februar 2018 aus der Konzernleitung ausgeschieden. Die Regionen Nord- und Lateinamerika wurden per 1. März 2018 in eine Region Americas zusammengeführt. Die Leitung der neuen Region «Americas» erfolgt durch Christoph Ganz. Per 1. April 2018 wurde Thomas Hasler zum Leiter Global Business & Industry ernannt. Die Mitglieder der Konzernleitung und deren Funktionen per Stichtag sind auf den Seiten 54 bis 57 der Download- Version dieses Berichts (abrufbar unter https://www.sika.com/ de/group/Publications/annual_reports01.html) aufgeführt. Detaillierte Informationen zu Lebensläufen und Tätigkeiten befinden sich auf den Seiten 56 bis 57 der Download-Version dieses Berichts (abrufbar unter https://www.sika.com/de/group/Publications/ annual_reports01.html).

Angaben zur Anzahl zulässiger Mandate von Konzernleitungsmitgliedern ausserhalb des Sika Konzerns lassen sich Art. 10 Abs. 3 der Sika Statuten (abrufbar unter https://www.sika. com/de/group/investors/corporate-governance/articles-of-association. html) entnehmen. Sika hatte im Berichtsjahr keine Managementverträge mit Dritten.