Die neuste Dachmembran-Technologie von Sika ist äusserst langlebig und sehr effizient in der Anwendung. Sie minimiert den ökologischen Fussabdruck und erfüllt höchste Umweltstandards.

Die Anforderungen an Dachsysteme steigen laufend. Luftverschmutzung, UVStrahlung und immer häufiger auftretende Hagelstürme setzen Dächern zu. Nur Produkte, die extrem robust und dauerhaft sind, halten diesen Umwelteinflüssen stand. Genau das leisten Sika Lösungen. Dank jahrzehntelanger Erfahrung ist der Konzern seit langem bei nachhaltigen Roofing-Technologien führend. Sika erfüllt auch die steigenden Erwartungen der Bauherren. Die Produkte müssen sicher, schnell und effizient verarbeitet werden können und dürfen die Umwelt nicht belasten. Für diesen entscheidenden Mehrwert sorgen die kompletten Sika Systeme. Dazu gehört, dass bei der Produktentwicklung darauf geachtet wird, dass rezykliertes Material eingesetzt werden kann.

"Unsere neuste Dachmembrane ist noch leistungsfähiger und nachhaltiger. Diesen Anspruch erfüllen wir bei allen Innovationen." Patricia Heidtman, Core Technology Head Thermoplastic Systems

Stoffkreisläufe schliessen

Sarnafil® AT, die neuste Generation von Dachbahnen, bringt die Vorteile aller bisherigen Sika Abdichtungssysteme zusammen. Sie ist flexibel, widerstandsfähig und langlebig, kann vielseitig und in allen klimatischen Zonen eingesetzt werden und schont zudem Rohmaterialien. Sämtliche Prozesse sind optimiert, von der Produktion der eingesetzten Rohstoffe über den Energie- und Wasserverbrauch bei der Herstellung bis zur Wiederverwertung des Materials am Ende des Lebenszyklus.

Sika ermöglicht eine deutlich schnellere Applikation von Dachabdichtungen.

Die Bahnen lassen sich schneller zusammenschweissen und die Folien können auch auf verwinkelten Flächen leicht und schnell angebracht werden. Weil das Material bei tiefen Temperaturen flexibel bleibt, kann die Membrane selbst im Winter montiert werden.

Cradle to Cradle Certified Membrane

Erste und einzige Cradle to Cradle CertifiedTM Membrane 

Als weltweit erster Hersteller von Dachmembranen hat Sika ein Produkt durch das ganzheitliche Umweltlabel Cradle to Cradle CertifiedTM, das auf der Kreislaufwirtschaft basiert, zertifizieren lassen. Die Kriterien, die Sarnafil® AT erfüllt, erfassen den gesamten Lebenszyklus und schliessen auch gesundheitliche und soziale Aspekte ein.

Das Recycling von Dachmembranen schont Ressourcen und Klima

Schon seit 15 Jahren schreibt Sika mit dem Recylingprogramm in Nordamerika Erfolgsgeschichte. Sika Dachbahnen werden am Ende ihres Lebenszyklus zurückgenommen, wiederaufbereitet und zur Herstellung neuer Membranen verwendet. Bis heute konnten somehr als 36.000 Tonnen Rohstoffe eingespart und der CO2-Fussabdruck reduziert werden. Ein weiterer Recyclingkreislauf ist die Wiederverwertung von Altmaterial aus dem Produktionsprozess bei der Herstellung neuer Produkte.  Aufgrund des hohen Recyclinganteils erfüllen die neuen Dachabdichtungen von Sika zudem die höchsten Anforderungen des Gütesiegels LEED, das weltweit für nachhaltiges Bauen steht.


Für das Programm hat Sika 2020 den Vinyl Recycling Award erhalten.
Gebrauchte Dachmembranen
Image: Gebrauchte Dachmembranen werden gesammelt und zu Granulat verarbeitet. Das rezyklierte Material fliesst in die Produktion neuer Dachabdichtungen ein.
Rogers Centre in Toronto, Canada
Image: Das Rogers Centre in Toronto wurde 1989 mit dem weltweit ersten beweglichen Dach errichtet. 41’000 m² Sika Sarnafil Membranen wurden dafür verwendet. Bei der Sanierung 30 Jahre später wurde das gesamte Material wiederverwertet und das Dach erneut mit einem Sika Sarnafil System abgedichtet.